Implantologie
Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel aus sehr verträglichem Material (Titan). Es hat ein meist schraubenförmiges, zylindrisches Design. Es wird in den Kieferknochen eingesetzt, um verlorengegangene Zähne zu ersetzen. Ein Zahnimplantat übernimmt die gleiche Funktion wie die eigenen Zahnwurzeln, da es direkt mit dem Knochen verwächst: Es trägt den Zahnersatz, z.B. Einzelkronen, Brücken, oder es kann herausnehmbaren Zahnersatz sicher verankern. Zahnimplantat-Aufbau unterscheidet das Implantat, welches in den Knochen eingebracht wird und die Aufbauteile (Abutment) auf denen die Kronen oder Haltestrukturen für Prothesen befestigt werden.

Der ganz überwiegende Teil der heute eingesetzten Implantate besteht aus hochreinem Titan, da es besonders gewebefreundlich biokompatibel ist und mit dem Knochen einen sicheren Verbund bildet. Die Entwicklung der Zahnimplantate ist eng mit der Nutzung des Leichtmetalls Titan verknüpft. Erkenntnisse über den Werkstoff Titan als ideales Material für den Einsatz im Knochen stammen aus den Fünfziger Jahren, als festgestellt wurde, dass es sich biologisch neutral verhält und keine allergischen oder Fremdkörperreaktionen auslösen kann.

Vorteile von Implantaten:
  • Fester Halt der Prothesen
  • Nachbarzähne bleiben gesund und müssen nicht, wie bei Brücken, abgeschliffen werden





Mini-Implantate
Seit Jahren finden auch Durchmesser-reduzierte Implantatformen mehr und mehr Verwendung. Der Durchmesser liegt bei solchen Miniimplantaten unter den Größen von Standardimplantaten, die in der Regel bei über 3mm Durchmesser anfangen, weil erst ab dieser Größe belastbar Innenverbindungen (Aufbau und Implantat getrennt) möglich werden. Bei Miniimplantaten handelt es sich damit aus Stabilitätsgründen um einteilige Implantate.

Insbesondere bei der Fixierung von Vollprothesen bei Zahnlosigkeit zeigen Miniimplantate sehr gute Resultate. Der Eingriff ist gegenüber Implantaten mit größeren Durchmessern weniger aufwendig, da auf die Eröffnung des Zahnfleisches meist verzichtet werden kann, was auch eine besonders geringe Schmerzentwicklung postoperativ bedeutet. Auch die Operationszeit ist kürzer, da auf die zeitintensive Aufbereitung des Implantatbetts auf größere Durchmesser verzichtet werden kann. Durch dieses Konzept erhält der Patient bei Mini-Implantaten seine festsitzende Prothese in gleicher Sitzung mit der Implantation. Nach bisherigen Studien scheint auch die Haltbarkeit der "Minis" als gut einzustufen zu sein.

Vorteile von Implantaten:
  • Ästhetik: Implantat und Zahnersatz ersetzen den kompletten natürlichen Zahn
  • Erhalt der Kieferknochen durch Implantate


Zahnarztpraxis Mammendorf

Zahnarztpraxis Mammendorf

Zahnarztpraxis Mammendorf

Zahnarztpraxis Mammendorf